28.05 How to Abtreibung in Deutschland?

28.05//19.00 Uhr//Cafee KoZ, Mertonstrasse 26-28, Frankfurt

How to Abtreibung in Deutschland? Eine Beraterin und eine Ärztin berichten aus ihren Erfahrungen.

Mit Heike Pinne (Schwangerschaftskonfliktberaterin) // Dagmar Müller (Ärztin im Ruhestand)

Schwangerschaftsabbrüche sind in Deutschland zwar illegal, aber in den meisten Fällen straffrei. Aufgrund der gesellschaftlichen Tabuisierung existieren aber diverse Mythen und ungenaue Vorstellungen über die rechtliche Situation und den Ablauf einer Abtreibung. So sind viele verwundert, wenn sie hören, dass Abtreibungen nur unter ganz bestimmten und relativ strengen Voraussetzungen nicht strafrechtlich sanktioniert werden. Zudem hält sich die Sorge, eine Abtreibung wäre gefährlich und hoch kompliziert.

Wir wollen daher gemeinsam mit der Schwangerschaftskonfliktberaterin Heike Pinne und der pensionierten Frauenärztin Dagmar Müller über den „Alltag der Abtreibung“ in Deutschland sprechen. Die Idee hinter dieser Veranstaltung ist eine stückweise Ent-Mythisierung des Prozesses.

Deshalb sollen Fragen geklärt und diskutiert werden, die aufgrund der gesellschaftlichen Tabuisierung sonst nicht öffentlich thematisiert werden.

Wie läuft eine Beratung ab? Was sind grundlegende Ängste, Bedürfnisse etc.?

Wie wirkt sich die aktuelle Rechtslage auf die Beratungspraxis aus? Was hat sich in den letzten Jahrzehnten in der Beratungspraxis verändert?

Was bedeutet ein Schwangerschaftsabbruch für die ungewollt Schwangeren? Hat eine Abtreibung psychische Folgen für die ungewollt Schwangere? Was hat es mit dem angeblichen Post-Abortion-Syndrom auf sich?

Was bedeutet eine Abtreibung medizinisch? Welche medizinischen Verfahren gibt es?

Und alle Fragen, die Ihr schon immer mal stellen wolltet.

[Wenn Du gerne von einem Schwangerschaftsabbruch erzählen und anderen Besucher*innen subjektive Einblicke in den „Alltag der Abtreibung“ geben möchtest, wird es auf der Veranstaltung dafür Raum geben. Wenn Du Fragen hast, unsicher bist, oder wir Deine Erfahrung anonym vorlesen sollen, kannst Du uns auch vorher eine Mail schreiben: bfks.ffm@web.de]

plakat1_facebook

 

Werbeanzeigen